Südkorea plant innerkoreanisches Bahnprojekt bis Ende des Jahres

Südkorea will noch in diesem Jahr mit dem Bau eines innerkoreanischen Eisenbahnnetzes beginnen. Das gab Präsident Moon Jae In am Mittwoch anlässlich Südkoreas Unabhängigkeitstag bekannt.

Drucken
Teilen
Südkoreas Präsident Moon Jae In hat am Mittwoch während einer Veranstaltung zum Unabhängigkeitstag seines Landes ein Mega-Bahnprojekt zwischen Nord- und Südkorea bekanntgegeben. (Bild: KEYSTONE/AP/LEE JIN-MAN)

Südkoreas Präsident Moon Jae In hat am Mittwoch während einer Veranstaltung zum Unabhängigkeitstag seines Landes ein Mega-Bahnprojekt zwischen Nord- und Südkorea bekanntgegeben. (Bild: KEYSTONE/AP/LEE JIN-MAN)

(sda/dpa)

An diesem Logistikprojekt sollten neben Süd- und Nordkorea sowohl die Vereinigten Staaten als auch Japan, Russland, China und die Mongolei beteiligt sein. Das Bahnprojekt zwischen Nord- und Südkorea solle den Start für eine multilaterale Friedens- und Sicherheitsordnung in Nordostasien bilden.

Gleichzeitig bekräftigte Moon, die atomare Abrüstung Nordkoreas vorantreiben zu wollen. Das für September geplante dritte Gipfeltreffen zwischen Moon und Pjöngjangs Machthaber Kim Jong Un werde ein weiterer Schritt zur nuklearen Abrüstung Nordkoreas sowie zur formellen Beendigung des Koreakriegs bilden.