Syriens Präsident Assad absolviert Auftritt ausserhalb von Damaskus

Syriens Präsident Baschar al-Assad ist anlässlich des Feiertags zum Ende des Ramadans in die Küstenstadt Tartus gereist. Assad habe am Freitag am Eid-al-Fitr-Gebet in der Moschee Sajjida Chadidscha in Tartus teilgenommen, teilte das Präsidialamt mit.

Drucken
Teilen
Der syrische Präsident Baschar al-Assad beim Eid-al-Fitr-Gebet in einer Moschee in Tartus. (Bild: KEYSTONE/EPA / SANA/SANA HANDOUT)

Der syrische Präsident Baschar al-Assad beim Eid-al-Fitr-Gebet in einer Moschee in Tartus. (Bild: KEYSTONE/EPA / SANA/SANA HANDOUT)

(sda/afp)

Seit Beginn des Bürgerkriegs 2011 verlässt der syrische Machthaber nur noch selten die Hauptstadt. Vergangenes Jahr war er zum Fastenbrechen nach Hama gereist.

In den sozialen Medien veröffentlichte Fotos zeigten Assad beim Gebet neben dem obersten islamischen Geistlichen des Landes und dem Minister für islamische Stiftungen sowie umringt von Gläubigen.

Tartus ist eine Hochburg der islamischen Minderheit der Alawiten, der auch Assad angehört, und ist weitgehend vom Konflikt verschont geblieben. Weltweit feiern am Freitag Milliarden Muslime mit Eid al-Fitr das Ende des Fastenmonats Ramadan.