Uno-Aktionstage

Uno gründet «Internationalen Tag zur Vorbereitung auf Epidemien»

Inmitten des weltweiten Kampfes gegen das Coronavirus haben die Vereinten Nationen den «Internationalen Tag zur Vorbereitung auf Epidemien» ins Leben gerufen. Dieser solle jährlich am 27. Dezember stattfinden, hiess es in einer am Montag verabschiedeten Resolution.

Drucken
Teilen
Aus Schaden wird man klug: Die Uno hat den «Internationalen Tag zur Vorbereitung auf Epidemien» ins Leben gerufen. Dieser soll jährlich am 27. Dezember stattfinden.

Aus Schaden wird man klug: Die Uno hat den «Internationalen Tag zur Vorbereitung auf Epidemien» ins Leben gerufen. Dieser soll jährlich am 27. Dezember stattfinden.

Keystone/ANTHONY ANEX
(sda/afp)

An diesem Tag sollten die Menschen beispielsweise durch Informationsveranstaltungen für die Gefahren von Epidemien sensibilisiert und die Vorbereitungen auf solche überprüft werden.

Die Resolution wurde unmittelbar vor dem ersten Jahrestag des Beginns der Corona-Pandemie verabschiedet: Am 8. Dezember 2019 wurden im chinesischen Wuhan erste Erkrankungen entdeckt, die von der Weltgesundheitsorganisation (WHO) nachträglich als erste Infektionen mit dem neuartigen Coronavirus Sars-CoV-2 eingestuft wurden.

Seitdem steckten sich weltweit rund 67 Millionen Menschen an, mehr als 1,53 Millionen Infizierte starben.