Uruguay

Uruguays Ex-Präsident Vázquez gestorben

Der ehemalige uruguayische Präsident Tabaré Vázquez ist tot. Der Arzt und Krebsspezialist starb wenige Monate nach seinem Abschied aus dem Amt im Alter von 80 Jahren an Krebs, wie seine Familie am Sonntag mitteilte. Vázquez war von 2005 bis 2010 und dann noch einmal von 2015 bis ins Frühjahr dieses Jahr Präsident des südamerikanischen Landes. Erst im März gab er das Amt an seinen Nachfolger Luis Alberto Lacalle Pou ab. Vergangenes Jahr wurde bei ihm Lungenkrebs diagnostiziert.

Drucken
Teilen
ARCHIV - Tabaré Vázquez ist tot. Foto: Matilde Campodonico/AP/dpa

ARCHIV - Tabaré Vázquez ist tot. Foto: Matilde Campodonico/AP/dpa

Keystone/AP/Matilde Campodonico
(sda/dpa)

Als Kandidat des linken Parteienbündnisses Frente Amplio hatte Vázquez mit seinem ersten Wahlsieg die seit rund 180 Jahre andauernde abwechselnde Herrschaft der konservativen Partido Nacional und der liberalen Partido Colorado beendet. Er verfolgte eine sozialdemokratische Politik und führte einen Kampf gegen das Rauchen. Dabei zerrte er sogar den Tabakriesen Philip Morris vor ein internationales Schiedsgericht.