Verdächtiger nach Räumung des Mont-Saint-Michel festgenommen

Nach der vorübergehenden Räumung des Mont-Saint-Michel ist ein Verdächtiger festgenommen worden, der Drohungen gegen Polizisten ausgesprochen haben soll. Der 36-Jährige wurde am späten Sonntagabend in der nordfranzösischen Stadt Caen gefasst.

Merken
Drucken
Teilen
Weil ein Mann die Polizei bedroht hatte, wurde die Klosterinsel Mont-Saint-Michel am Sonntag gesperrt. Nun wurde der Mann verhaftet. (Bild: KEYSTONE/EPA POOL/YOAN VALAT / POOL)

Weil ein Mann die Polizei bedroht hatte, wurde die Klosterinsel Mont-Saint-Michel am Sonntag gesperrt. Nun wurde der Mann verhaftet. (Bild: KEYSTONE/EPA POOL/YOAN VALAT / POOL)

(sda/afp)

Nach der vorübergehenden Räumung des Mont-Saint-Michel ist ein Verdächtiger festgenommen worden, der Drohungen gegen Polizisten ausgesprochen haben soll. Der 36-Jährige wurde am späten Sonntagabend in der nordfranzösischen Stadt Caen gefasst.

Der Mann war den Sicherheitsbehörden bereits bekannt, wie am Montag aus Ermittlerkreisen verlautete.

Die Klosterinsel Mont-Saint-Michel in der nordfranzösischen Normandie war am Sonntag für einige Stunden geräumt worden. Es hatte Hinweise auf einen Mann gegeben, der offenbar damit drohte, gegen Polizisten vorzugehen.

Der Mont-Saint-Michel gehört zu den beliebtesten Touristenattraktionen Frankreichs. Die Unesco-Weltkulturerbestätte zieht Jahr für Jahr knapp 2,5 Millionen Besucher an.