Waldbrand in Deutschland an Schweizer Grenze ausgebrochen

In der deutschen Ortschaft Murg an der Nähe der Grenze zum Kanton Aargau ist in der Nacht auf Freitag ein grösserer Waldbrand ausgebrochen. Wie die Freiburger Polizei mitteilte, geriet ein teilweise bewaldeter Hang in Flammen. Die Feuerwehr stand im Grosseinsatz.

Drucken
Teilen
Der Brandort liegt zwischen den deutschen Orten Murg und Harpolingen in der Nähe der Grenze zum Kanton Aargau. (Bild: KEYSTONE/GEORGIOS KEFALAS)

Der Brandort liegt zwischen den deutschen Orten Murg und Harpolingen in der Nähe der Grenze zum Kanton Aargau. (Bild: KEYSTONE/GEORGIOS KEFALAS)

(sda)

Den Löschkräften gelang es erst in den Morgenstunden, den Brand zu löschen. Die Arbeiten in dem Gebiet zwischen Murg und Harpolingen hätten sich schwierig gestaltet, heisst es in einer Mitteilung der Polizei vom Freitag.

Betroffen von dem Feuer war eine Fläche von rund 5000 Quadratmetern. Diese liegt rund einen Kilometer vom nächsten bewohnten Gebiet entfernt, oberhalb von Murg. Trotz der schwierigen Löschbedingungen wurde keiner der Helfer verletzt. Die Feuerwehren aus Murg und Bad Säckingen waren mit einer Stärke von rund achtzig Mann im Einsatz.

Die Brandursache ist den Angaben zufolge noch unklar. Es gebe keinerlei Hinweise. Zum Brandzeitpunkt sei es sehr trocken gewesen. Beim betroffenen Wald handelt es sich laut Polizei um einen Naturmischwald, der nicht bewirtschaftet werde.