Europa

Weniger als 200 Lastwagen warten noch in England auf Ausreise

Trotz Corona-Schnelltests für Lastwagenfahrer ist der Lkw-Stau in Südostengland noch immer nicht abgebaut.

Drucken
Teilen
LKWs und PKWs reihen sich am 24.12. für die Fahrt durch den Eurotunnel von Dover nach Calais ein. Foto: Aaron Chown/PA Wire/dpa

LKWs und PKWs reihen sich am 24.12. für die Fahrt durch den Eurotunnel von Dover nach Calais ein. Foto: Aaron Chown/PA Wire/dpa

Keystone/PA Wire/Aaron Chown
(sda/dpa)

Mit Stand Sonntagabend würden weniger als 200 Fahrzeuge auf die Ausreise nach Frankreich warten, sagte eine Sprecherin des britischen Verkehrsministeriums in London am Montag auf Anfrage. Am Abend des ersten Weihnachtstages waren es noch etwa 3000.

Nun standen noch rund 180 Lastwagen auf der Autobahn M20 Schlange vor dem Eurotunnel. Etwa 15 weitere parkten auf dem still gelegten Flughafen Manston gut 30 Kilometer nördlich des Hafens Dover. Dort sollen die Fahrer auf das Coronavirus getestet werden - ein negatives Ergebnis ist Voraussetzung für die Einreise nach Frankreich. Das Land hatte die Grenze am vierten Advent wegen der raschen Ausbreitung der in Grossbritannien entdeckten Corona-Variante geschlossen und erst nach zwei Tagen wieder geöffnet.

Verkehrsminister Grant Shapps ermahnte Fahrer via Twitter, sich in Manston testen zu lassen. Mit Stand Samstagmittag hatten die Behörden rund 15 000 Tests an Lkw-Fahrern durchgeführt, 36 seien positiv ausgefallen.