Amsterdamer Reichsmuseum zeigt «Alle Rembrandts»

Das Amsterdamer Reichsmuseum wird erstmals in seiner Geschichte alle Werke von Rembrandt (1606-1669) in seinem Besitz ausstellen.

Drucken
Teilen
Rembrandt's «Nachtwache» wird auf den Zustand des Gemäldes hin untersucht, bevor es im kommenden Jahr im Rahmen der Rembrandt-Jahrs ausgestellt werden wird. (Bild: KEYSTONE/AP/PETER DEJONG)

Rembrandt's «Nachtwache» wird auf den Zustand des Gemäldes hin untersucht, bevor es im kommenden Jahr im Rahmen der Rembrandt-Jahrs ausgestellt werden wird. (Bild: KEYSTONE/AP/PETER DEJONG)

(sda/dpa)

Die Ausstellung «Alle Rembrandts» ist für das Frühjahr geplant und Start des Rembrandt-Jahres, teilte das Museum am Mittwoch mit. 2019 wird an den 350. Todestag des holländischen Barock-Meisters erinnert.

Im Reichsmuseum befindet sich die weltweit grösste Sammlung von Werken des Malers. Dazu gehört das berühmteste Gemälde «Die Nachtwache».

Gezeigt werden 22 Gemälde, 60 Zeichnungen und rund 300 Drucke. Vor allem Zeichnungen und Drucke sind nach Angaben des Museums so lichtempfindlich, dass sie nur selten gezeigt werden können.