«Black Panther»-Star Chadwick Boseman an Krebs gestorben

Der amerikanische Schauspieler Chadwick Boseman, der als «Black Panther»-Star bekannt wurde, ist tot. Der 43-Jährige sei an Krebs gestorben, teilte seine Familie am Freitag «mit unermesslicher Trauer» auf Twitter und Instagram mit.

Drucken
Teilen
ARCHIV - Black Panther»-Star Chadwick Boseman ist an einer Krebserkrankung gestorben. Foto: Jordan Strauss/Invision/AP/dpa

ARCHIV - Black Panther»-Star Chadwick Boseman ist an einer Krebserkrankung gestorben. Foto: Jordan Strauss/Invision/AP/dpa

Keystone/Invision/AP/Jordan Strauss
(sda/dpa)

Demnach litt der schwarze Darsteller seit 2016 an Darmkrebs. Er sei in seinem Haus im Kreise seiner Familie gestorben. Das Sprecherteam von Boseman bestätigte dem Filmblatt «Variety» den Tod des Schauspieler.

In «Black Panther» (2018) spielte Boseman den Königssohn T'Challa. Es war der erste Superheldenfilm mit fast ausschliesslich schwarzen Akteuren vor und hinter der Kamera. Er wirkte auch in Filmen wie «Avengers: Infinity War», «21 Bridges» und zuletzt unter der Regie von Spike Lee in «Da 5 Bloods» mit.