Mailänder Scala öffnet wieder - ab Juli Konzerte und weniger Plätze

Mehr als vier Monate nach der Schliessung wegen des Coronavirus öffnet die Mailänder Scala im Juli wieder in kleinen Schritten für das Publikum. Vom 6. bis 15. Juli gebe es in dem Opernhaus vier Konzerte, erklärte Intendant Dominique Meyer am Montag laut italienischen Medien.

Drucken
Teilen
ARCHIV - Ein Aushang am Teatro alla Scala weist darauf hin, dass aufgrund der Ausbreitung des neuartigen Coronaviruses keine weiteren Aufführungen stattfinden werden. Foto: Antonio Calanni/AP/dpa

ARCHIV - Ein Aushang am Teatro alla Scala weist darauf hin, dass aufgrund der Ausbreitung des neuartigen Coronaviruses keine weiteren Aufführungen stattfinden werden. Foto: Antonio Calanni/AP/dpa

Keystone/AP/Antonio Calanni
(sda/dpa)

Allerdings dürfen wegen der Regeln zur sozialen Distanz nur 600 Menschen in das Haus, in dem normalerweise rund 2000 Menschen Platz haben.

Nach Bauarbeiten im Sommer eröffnet die Scala dann Anfang September mit Verdis Requiem im Mailander Dom und Beethovens 9. Sinfonie im Opernhaus, beides dirigiert von Riccardo Chailly.

Die Scala wurde Ende Februar im Zuge der Corona-Pandemie geschlossen. Die Lombardei mit der Metropole Mailand gehört zu den Hotspots der Krise.