«The Predator» beisst an Amerikas Kinokassen die Konkurrenz weg

Die Dämonen sind eine leichte Beute für den Angreifer aus dem All: Der Actionfilm «The Predator» hat an seinem ersten Wochenende in den nordamerikanischen Kinos 24 Millionen Dollar eingespielt.

Drucken
Teilen
Der Actionfilm «The Predator» hat an seinem ersten Wochenende in den nordamerikanischen Kinos 24 Millionen Dollar eingespielt und damit die Spitze bei den Charts übernommen. (Bild: Twentieth Century Fox Film Cooperation)

Der Actionfilm «The Predator» hat an seinem ersten Wochenende in den nordamerikanischen Kinos 24 Millionen Dollar eingespielt und damit die Spitze bei den Charts übernommen. (Bild: Twentieth Century Fox Film Cooperation)

(sda/dpa)

Damit hat der Film problemlos den bisherigen Spitzenreiter «The Nun» verdrängt, wie der «Hollywood Reporter» berichtete. Der Schocker um eine Zombie-Nonne setzte in seiner zweiten Woche nur noch 18,2 Millionen Dollar um. Das bedeutet einen Absturz um 66 Prozent.

In den Deutschschweizer Kinos läuft «The Predator» seit dem 13. September unter dem Titel «Predator - Upgrade». Der Film führt die Geschichte des 30 Jahre alten Klassikers fort, in dem Arnold Schwarzenegger als Kommandant einer militärischen Elite-Einheit auf einen furchterregenden Ausserirdischen trifft, der auf der Erde zum Spass Menschen jagt.

Auf dem dritten Platz der Kinocharts in den USA und Kanada landete «A Simple Favor». Der Thriller, in dem eine Bloggerin das mysteriöse Verschwinden ihrer besten Freundin aufklären will, brachte 16 Millionen Dollar ein.