35 neue Covid-19-Infizierte innert 24 Stunden gemeldet

In der Schweiz und in Liechtenstein sind innerhalb eines Tages 35 neue Ansteckungen mit dem Coronavirus gemeldet worden. Darin inbegriffen sind 14 Fälle von April und Mai, die dem Bundesamt für Gesundheit (BAG) nachgereicht und nun am Sonntag vermeldet wurden.

Drucken
Teilen
Die Zahl der neu gemeldeten Ansteckungen mit dem Coronavirus ist in der Schweiz weiterhin niedrig. (Bild vom 19. Juni)

Die Zahl der neu gemeldeten Ansteckungen mit dem Coronavirus ist in der Schweiz weiterhin niedrig. (Bild vom 19. Juni)

KEYSTONE/GERHARD RIEZLER
(sda)

Insgesamt gab es bisher 31'292 laborbestätigte Covid-19-Fälle, wie BAG am Sonntag mitteilte. Die Fallzahlen unterliegen einer wöchentlichen Schwankung mit tieferen Zahlen am Wochenende. Am Samstag waren 26 neue Fälle gemeldet worden, am Freitag und Donnerstag je 17 und am Mittwoch 37. Auf 100'000 Einwohnerinnen und Einwohner entfielen 365 Fälle.

Bisher starben in der Schweiz und im Fürstentum Liechtenstein gemäss BAG 1680 Menschen, die positiv auf Covid-19 getestet worden waren. Das Bundesamt bezieht sich auf die Meldungen, die die Laboratorien sowie Ärztinnen und Ärzte im Rahmen der Meldepflicht bis Sonntagmorgen übermittelt hatten.

Die Zahl der durchgeführten Tests auf Sars-CoV-2, den Erreger von Covid-19, beläuft sich bisher insgesamt auf 507'736. Bei sieben Prozent dieser Tests fiel das Resultat positiv aus.