405 neue Coronavirus-Infizierte gemeldet

In der Schweiz und in Liechtenstein sind dem Bundesamt für Gesundheit am Freitag innerhalb eines Tages 405 neue Coronavirus-Ansteckungen gemeldet worden. Damit wurde erstmals seit Mitte April die Vierhundertermarke überschritten.

Drucken
Teilen
Das Bundesamt für Gesundheit meldete am Freitag 405 neue Coronavirus-Infizierte innerhalb von 24 Stunden.

Das Bundesamt für Gesundheit meldete am Freitag 405 neue Coronavirus-Infizierte innerhalb von 24 Stunden.

Keystone/EPA CDC/CDC HANDOUT
(sda)

Am Donnerstag waren 364 bestätigte Fälle registriert worden, Mittwoch waren es 370, am Dienstag 216 und am Montag 163. Insgesamt gab es seit Beginn der Pandemie 43'532 laborbestätigte Fälle, wie das Bundesamt für Gesundheit (BAG) am Freitag mitteilte.

Im Vergleich zum Vortag kam es zu 14 weiteren Spitaleinweisungen. Damit mussten seit Anfang der Pandemie 4584 Personen wegen einer Covid-19-Erkrankung im Spital behandelt werden. Die Zahl der Todesopfer im Zusammenhang mit einer Covid-19-Erkrankung stieg um 2 auf 1732.

In der Schweiz und in Liechtenstein wurden bisher 1'070'910 Tests auf Sars-CoV-2, den Erreger der Atemwegserkrankung Covid-19, durchgeführt. Innerhalb eines Tages wurden dem BAG 16'258 neue Tests gemeldet.

Aufgrund der Kontakt-Rückverfolgung befanden sich am Freitag nach Angaben des BAG 1412 Personen in Isolation und 4032 Menschen standen unter Quarantäne. Zusätzlich sassen 7633 Heimkehrerinnen und Heimkehrer aus Risikoländern in Quarantäne.