Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

ABB erhält von Stadler Rail Auftrag im Wert von 140 Millionen USD

Der Technologiekonzern ABB hat vom Schweizer Schienenfahrzeughersteller Stadler Rail einen Auftrag im Wert von 140 Millionen US-Dollar erhalten. ABB wird dabei Traktionsausrüstungen für Züge und Lokomotiven in mehreren Ländern liefern.
ABB liefert Komponenten für Züge von Stadler Rail (Archivbild). (Bild: KEYSTONE/MELANIE DUCHENE)

ABB liefert Komponenten für Züge von Stadler Rail (Archivbild). (Bild: KEYSTONE/MELANIE DUCHENE)

(sda/awp)

So sollen beispielsweise für insgesamt 19 Doppelstock-Züge des kalifornischen Zugbetreibers Caltrain Traktionsumrichter geliefert werden, wie ABB am Freitag mitteilte. Weiter soll die Antriebstechnologie von ABB in Zügen des staatlichen norwegischen Personenverkehrsunternehmens Norske Tog, der S-Bahn der deutschen Stadt Hannover sowie der Schweizerischen Südostbahn verbaut werden.

Die mit der ABB-Technologie ausgestatteten Schienenflotten werden künftig sowohl auf Regional- wie auch Fernstrecken verkehren, hiess es weiter. Verbucht wurden die Bestellungen im zweiten Quartal 2019.

Stadler Rail selbst hatte am Freitagmorgen bereits den Gewinn einer Ausschreibung der Mailänder Verkehrsbetriebe vermeldet. Die lombardische Stadt wird voraussichtlich 80 Strassenbahnen beim Zugbauer kaufen.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.