ABB will Frauenanteil auf der Führungsetage bis 2030 verdoppeln

Der Industriekonzern ABB steckt sich hinsichtlich der Förderung von Frauen in Führungspositionen konkrete Ziele. So soll deren Anteil auf der oberen Managementebene bis 2030 verdoppelt werden.

Drucken
Teilen
ABB will den Anteil der Frauen in der Führungsetage verdoppeln.

ABB will den Anteil der Frauen in der Führungsetage verdoppeln.

KEYSTONE/WALTER BIERI
(sda/awp)

Derzeit liegt der Frauenanteil bei 12,5 Prozent, wie ABB am Mittwoch mitteilte. Bis 2030 soll diese Ziffer auf 25 Prozent steigen. Dazu führt der Konzern die «Global Diversity & Inclusion Strategy 2030» ein.

Diese habe die Gleichbehandlung aller Menschen, unabhängig von Geschlecht, Fähigkeiten, Alter, ethnischer Herkunft und sexueller Orientierung zum Ziel. Zur Förderung dieser Kultur will ABB den Mitarbeitenden Führungstrainings, Entwicklungsprogramme und Weiterbildungen anbieten.