«Arena»-Chefin Franziska Egli wird neue «10vor10»-Moderatorin

Die bisherige Redaktionsleiterin der Politsendung «Arena» Franziska Egli moderiert ab dem Spätherbst das SRF-Magazin «10vor10». Die 36-Jährige folgt auf Susanne Wille, die im Juni die Abteilung Kultur von SRF übernommen hatte.

Drucken
Teilen
Bisher stand die neue «10vor10»-Moderatorin Franziska Egli hinter der Kamera. Ab Spätherbst führt die dann selber durch die Sendung.

Bisher stand die neue «10vor10»-Moderatorin Franziska Egli hinter der Kamera. Ab Spätherbst führt die dann selber durch die Sendung.

Quelle: SRF
(sda)

Egli stehe seit zwölf Jahren für diverse Informationssendungen des Fernsehens hinter der Kamera, teilte SRF am Dienstag mit. So arbeitete die Zürcherin bereits während ihres Studiums der Politwissenschaften als Produktionsassistentin bei «Schweiz aktuell».

Danach war sie Projektleiterin für die Online- und Media-Begleitung von Langzeitreportagen wie «Alpabfahrt in Urnäsch» oder «Bundeshaus live» und später Produktionsleiterin von verschiedenen SRF-Politsendungen wie zum Beispiel «Treffpunkt Bundesplatz». 2013 wechselte sie zum Polittalk «Arena» und übernahm Anfang 2018 dessen Leitung.

Egli werde nach ihrem Mutterschaftsurlaub Mitte August ihre Arbeit bei der «Arena» wieder aufnehmen und dann ab dem Spätherbst zusätzlich die Moderation von «10vor10» übernehmen. Während ihrer Abwesenheit werde «Arena»-Moderator Sandro Brotz die Redaktion der Sendung leiten. Mit der Ernennung von Egli ist das vierköpfige «10vor10»-Team wieder komplett.