Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Autofahrer verletzt Frau in Flawil SG schwer und flüchtet danach

Ein 29-jähriger Schweizer hat am Samstagmorgen in Flawil SG eine 66-jährige Fussgängerin angefahren. Danach flüchtete er, ohne sich um die schwer verletzte Frau zu kümmern. Wenig später kam ihm die Polizei auf die Spur.
Das Unfallauto mit den gekennzeichnete Spuren wurde in einer Tiefgarage aufgefunden. (Bild: Kantonspolizei St. Gallen)

Das Unfallauto mit den gekennzeichnete Spuren wurde in einer Tiefgarage aufgefunden. (Bild: Kantonspolizei St. Gallen)

(sda)

Die Frau war um 5 Uhr morgens am linken Strassenrand unterwegs, als sie aus noch unbekannten Gründen vom Auto des jungen Mannes erfasst wurde, wie die Kantonspolizei St. Gallen am Sonntag mitteilte. Dabei wurde die 66-Jährige auf die Strasse geschleudert und blieb schwer verletzt liegen.

Ungeachtet dessen suchten der Fahrer und seine zwei Beifahrer das Weite. Doch das schlechte Gewissen trieb die zwei Beifahrer zurück an die Unfallstelle: Dort leisteten sie zusammen mit anderen Passanten der Verletzten erste Hilfe, erwähnten jedoch nicht, dass sie am Unfall beteiligt gewesen waren. Die Frau musste mit einem Helikopter ins Spital geflogen werden.

Im Verlaufe der Abklärungen fand die Polizei heraus, dass die beiden Männer in den Unfall verwickelt gewesen waren. Der Fahrer selber blieb vorerst verschwunden, konnten dann aber im Verlaufe des Vormittags ausfindig gemacht werden. Das Auto fand die Polizei in einer Tiefgarage. Eine Blut- und Urinprobe

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.