BAG meldet 50 Neuinfektionen mit dem Coronavirus

In der Schweiz und in Liechtenstein sind innerhalb eines Tages 50 neue Ansteckungen mit dem Coronavirus gemeldet worden, etwas mehr als am Vortag. Dies teilte das Bundesamt für Gesundheit (BAG) am Donnerstag mit.

Drucken
Teilen
Die Zahl der neuen Ansteckungen mit dem Coronavirus in der Schweiz ist etwas gestiegen.

Die Zahl der neuen Ansteckungen mit dem Coronavirus in der Schweiz ist etwas gestiegen.

Keystone/EPA CDC/CDC HANDOUT
(sda)

Am Mittwoch hatte das BAG noch 33 neue Fälle bekannt gegeben, am Dienstag waren es 36 gewesen und am Montag 39. Insgesamt gab es gemäss BAG vom Donnerstag 30'463 laborbestätigte Fälle. Die Fallzahlen unterliegen einer wöchentlichen Schwankung mit jeweils tieferen Zahlen am Wochenende. Pro 100'000 Einwohnerinnen und Einwohner gab es 355 Infektionen.

Die Zahl der Todesfälle im Zusammenhang mit der Lungenkrankheit Covid-19 in allen Kantonen zusammen betrug nach einer Zählung der Nachrichtenagentur Keystone-SDA am Donnerstagabend 1872. Keystone-SDA analysiert die auf den Internetseiten der Kantone vorliegenden offiziellen Daten und aktualisiert sie zweimal täglich, mittags und abends.

Das BAG gab die Zahl der Todesopfer mit 1589 an. Das Bundesamt bezieht sich auf die Meldungen, die die Laboratorien sowie Ärztinnen und Ärzte im Rahmen der Meldepflicht bis Mittwochmorgen übermittelt hatten. Die Zahl könne deshalb von den Zahlen der Kantone abweichen, schreibt das BAG.

Nun 400 Tote in der Waadt

Die Zahl der Todesfälle im Zusammenhang mit dem Coronavirus hat in der Waadt die Schwelle von 400 erreicht. Der französischsprachige Kanton steht bei den Opferzahlen an der Spitze, noch vor dem Tessin.

Gemäss den Statistiken der Gesundheitsbehörden wurden im Kanton Waadt in den vergangenen vier Tagen zwar keine weiteren Todesfälle verzeichnet. Der Kanton korrigierte am Donnerstag aber die Opferzahlen nach oben. Jedes vierte Todesopfer im Zusammenhang mit der Lungenkrankheit Covid-19 in der Schweiz verstarb somit im Kanton Waadt.

Tessin kann aufatmen

Im Tessin ist bereits zum dritten Mal diese Woche innert 24 Stunden kein weiterer Todesfall im Zusammenhang mit Covid-19 registriert worden. Auch wurde keine weitere Person positiv auf das Virus getestet.

Insgesamt wurden bis Donnerstagmorgen im Kanton Tessin 3272 Personen positiv auf das Virus getestet. 341 Menschen verloren im Zusammenhang mit dem Coronavirus ihr Leben. 857 Personen konnten bisher aus den Tessiner Spitälern entlassen werden.

Schweizweit wurden bis Donnerstag insgesamt 328'163 Tests durchgeführt. Davon waren nach Angaben des BAG 11 Prozent positiv. Eine Person kann mehrere Male getestet worden sein. Das BAG empfiehlt Tests für alle Patienten mit Symptomen von Covid-19.