Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Bergwanderer stürzt mehrere hundert Meter in die Tiefe

Ein Wanderer ist am Donnerstag im Saanenland tödlich verunfallt. Der Mann stürzte in der Region des Follhore über Felsbänder mehrere hundert Meter in die Tiefe.
Im Gebiet des Follhore ist am Donnerstag ein Wanderer mehrere hundert Meter in die Tiefe gestürzt. (Bild: Swisstopo)

Im Gebiet des Follhore ist am Donnerstag ein Wanderer mehrere hundert Meter in die Tiefe gestürzt. (Bild: Swisstopo)

(sda)

Nach ersten Erkenntnissen der Polizei war der Wanderer in Begleitung einer Frau unterwegs, als es gegen 15.30 Uhr zum Unfall kam. Die sofort aufgebotenen Rettungskräfte konnten den Abgestürzten rasch lokalisieren, jedoch vor Ort nur noch seinen Tod feststellen.

Formell identifiziert ist der Wanderer noch nicht, es bestehen aber konkrete Hinweise auf seine Identität, wie die regionale Staatsanwaltschaft und die Berner Kantonspolizei am Freitag mitteilten. Die Polizei untersucht den Unfallhergang.

Das Follhore ist ein 2133 Meter hoher Berg oberhalb von Lauenen und dem Lauenensee.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.