Beteiligter gibt bei Streit in Villmergen AG mehrere Schüsse ab

Bei einem Streit unter jungen Männern bei einem Schulhaus in Villmergen AG hat am Sonntagnachmittag einer der Beteiligten mehrere Male mit einer Pistole geschossen. Auch Baseballschläger und Messer sollen bei der Auseinandersetzung im Spiel gewesen sein.

Drucken
Teilen
Bei einem Streit unter jungen Männern in Villmergen AG sind aus einer Pistole mehrere Schüsse abgefeuert worden.

Bei einem Streit unter jungen Männern in Villmergen AG sind aus einer Pistole mehrere Schüsse abgefeuert worden.

KEYSTONE/URS FLUEELER
(sda)

Passanten hätten mehrere junge Männer beobachtet und Schüsse und Schreie gehört, schrieb die Aargauer Kantonspolizei am Montag. Nach ersten Erkenntnissen hätten vier junge Männer, drei Schweizer und ein Kosovare im Alter von 17, 18 und 19 Jahren, auf dem Schulareal zusammen Basketball gespielt.

Unvermittelt seien dann sechs junge Männer erschienen, schrieb die Polizei, und ein Streit sei entbrannt. Dabei habe ein Beteiligter eine Pistole gezogen und mehrere Schüsse abgefeuert. Auch mit Baseballschlägern sollen die Unbekannten auf die Opfer eingeschlagen haben, und Messer sollen ebenfalls im Spiel gewesen sein.

Die Opfer wehrten sich nach Angaben der Polizei heftig, so dass die Angreifer schliesslich flüchteten. Die Pistole konnten die Opfer an sich nehmen. Polizisten fanden die Waffe in einem Bach in der Nähe. Die sechs Täter allerdings blieben verschwunden.

Die Staatsanwaltschaft eröffnete eine Strafuntersuchung. Zwei der angegriffenen jungen Männer mussten Verletzungen behandeln lassen.