Ablenkung ist meist für schwere Unfälle verantwortlich

Die meisten schweren Verkehrsunfälle sind gemäss der Beratungsstelle für Unfallverhütung (BFU) auf abgelenkte Verkehrsteilnehmende zurückzuführen. Sorgen bereiten die schweren Personenschäden bei Radfahrenden.

Drucken
Teilen
Fehlerhaftes Verhalten am Steuer ist Ursache für die meisten Unfälle mit schweren Personenschäden. (Bild: KEYSTONE/GAETAN BALLY)
1111 Menschen sind 2017 auf Schweizer Strassen wegen abgelenkter Verkehrsteilnehmenden schwer oder tödlich verletzt worden. (Bild: KEYSTONE/KANTONSPOLIZEI LUZERN)
Bei den Radfahrern ist die Zahl der Unfälle mit Schwerverletzten im Gegensatz zu den Autoinsassen nicht zurückgegangen. (Bild: KEYSTONE/ENNIO LEANZA)