Berner Marskamera liefert Aufnahmen seltsamer Dünen und Krater

In Dünenfeldern rund um den Nordpol des Mars scheint es heftige Gasausbrüche zu geben. Andernorts deuten Streifen auf trockene Lawinen hin. Das zeigen neue Aufnahmen der unter Berner Leitung entwickelten Mars-Kamera.

Drucken
Teilen
Dieses Bild zeigt markante helle und dunkle Streifen an Hängen in der Region Locras Vallis auf dem Mars. Forschende vermuten dahinter trockene Lawinenprozesse, die tatsächliche Ursache ist aber noch unklar. (Bild: ESA/Roscosmos/CaSSIS, CC BY-SA 3.0 IGO)
Dieses Bild ist besonders interessant, da die verschiedenen Schichten in den Wänden des kleinen Kraters oben im Bild freigelegt sind, was ein Fenster in die Vergangenheit öffnet. (Bild: ESA/Roscosmos/CaSSIS, CC BY-SA 3.0 IGO)
Dieser unbenannte Krater auf dem Mars ist mit Material gefüllt, das «faltig» aussieht. Dies deutet darauf hin, dass das Material einmal hierhin geflossen ist und wahrscheinlich eine Mischung aus Gestein, Eis oder Frost und anderen Bodenablagerungen beinhaltet. (Bild: ESA/Roscosmos/CaSSIS, CC BY-SA 3.0 IGO)
Gasausbrüche beim Auftauen von Eis erzeugen die dunklen Stellen in diesem Dünenfeld am Nordpol auf dem Mars. (Bild: ESA/Roscosmos/CaSSIS, CC BY-SA 3.0 IGO)