Bundesrat reist mit App durch die Zentralschweiz

Der Bundesrat ist nach der letzten Sitzung vor der Sommerpause in die Zentralschweiz aufgebrochen. Die zweitägige Reise führte die Regierung zuerst nach Schwyz, wo sie den Bundesbrief begutachtete. Weiter geht es nach Uri und Nidwalden - erstmals mit einer Reise-App.

Drucken
Teilen
Ein Gläschen in Ehren: Bundespräsident Ueli Maurer hat das Programm der diesjährigen Reise zusammengestellt. (Bild: KEYSTONE/ALEXANDRA WEY)
Man amüsiert sich mit Umweltministerin Simonetta Sommaruga in Schwyz. (Bild: KEYSTONE/ALEXANDRA WEY)
Kluge Köpfe schützen sich vor der Sonne: Bundesrat Alain Berset beim Treffen mit der Bevölkerung anlässlich der Bundesratsreise in Schwyz. (Bild: KEYSTONE/ALEXANDRA WEY)
Ankunft in Uri: Bundesrat Ignazio Cassis schüttelt Hände in Altdorf. (Bild: KEYSTONE/URS FLUEELER)
Bundespräsident Ueli Maurer beim Apéro mit der Bevölkerung in Schwyz. (Bild: KEYSTONE/ALEXANDRA WEY)
Die beiden Bundesrätinnen Viola Amherd und Karin Keller-Sutter gehen auf Tuchfühlung mit der Bevölkerung in Schwyz. (Bild: KEYSTONE/ALEXANDRA WEY)
Guy Parmelin horcht den Anliegen einer Frau in Schwyz. (Bild: KEYSTONE/ALEXANDRA WEY)