Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Das letzte Stündlein der Telefonkabine schlägt bald

In der Westschweiz ist sie schon Geschichte, in der Deutschschweiz schlägt ihr letztes Stündlein Ende November: Die Telefonkabine verschwindet. Techniker bauten das letzte Exemplar ennet der Saane am Donnerstag ab. Ganz Schluss mit der Kabine ist am 28. November.
Modern und hell und verschwand trotzdem: Swisscom-Kabine am Bahnhof Wiedikon in Zürich. (Bild: KEYSTONE/CHRISTIAN BEUTLER)

Modern und hell und verschwand trotzdem: Swisscom-Kabine am Bahnhof Wiedikon in Zürich. (Bild: KEYSTONE/CHRISTIAN BEUTLER)

An jeder Ecke des Landes: Eine Telefonkabine im Länggassquartier in Bern. (Bild: KEYSTONE/PETER KLAUNZER)

An jeder Ecke des Landes: Eine Telefonkabine im Länggassquartier in Bern. (Bild: KEYSTONE/PETER KLAUNZER)

Das waren noch Zeiten: Andrang vor den Telefonkabinen im Bahnhof Airolo am 8. April 1975. (Bild: KEYSTONE/STR)

Das waren noch Zeiten: Andrang vor den Telefonkabinen im Bahnhof Airolo am 8. April 1975. (Bild: KEYSTONE/STR)

Und auch im Bundeshaus durfte der öffentliche Fernsprecher nicht fehlen: Parlamentsangehörige beim Telefonieren im September 1984 (rechts die Berner FDP-Nationalrätin Geneviève Aubry). (Bild: KEYSTONE/STR)

Und auch im Bundeshaus durfte der öffentliche Fernsprecher nicht fehlen: Parlamentsangehörige beim Telefonieren im September 1984 (rechts die Berner FDP-Nationalrätin Geneviève Aubry). (Bild: KEYSTONE/STR)

Prägten das Ortsbild: Telefonkabine in Binn VS. (Bild: KEYSTONE/GAETAN BALLY)

Prägten das Ortsbild: Telefonkabine in Binn VS. (Bild: KEYSTONE/GAETAN BALLY)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.