Die Freilichtspiele Zermatt feiern die Frauen am Berg

Zum dritten Mal schon verwandelt sich der Riffelberg am Fusse des Matterhorns in eine Freilichtbühne. «Matterhorn: No Ladies, please!», das neue Stück der Freilichtspiele Zermatt, hat in diesem Jahr ungeahnte Aktualität erhalten.

Drucken
Teilen
Corinne Thalmann, links, als Miss Lucy Walker und Roman Weber, rechts, als Bergführer Melchior Andereggen: Das Freilichtspiel «Matterhorn: No Ladies, please!» thematisiert auch, was passierte, als plötzlich reiche Touristinnen den einheimischen Frauen ihre Männer abspenstig machten. (Bild: KEYSTONE/DOMINIC STEINMANN)
Autorin und Regisseurin Livia Anne Richard während einer Probe zum Freilichtspiel «No Ladies Please!»: Das Spiel auf dem Riffelberg sei nicht vergleichbar mit jenem in einem Theater; angesichts des Matterhorns werde man demütig. (Bild: KEYSTONE/DOMINIC STEINMANN)