Drittes Auto im Wallis mitgerissen - Averstal abgeschnitten

Im Wallis ist bei der Flut- und Schlammwelle des Bachs Loesentze in Chamoson am Sonntagabend ein drittes Fahrzeug mitgerissen worden. Es stand am selben Ort, wie die beiden bekannten weggeschwemmten Fahrzeuge, davon eines mit zwei Insassen.

Drucken
Teilen
Die durch einen Steinschlag unterbrochene Kantonsstrasse im Mattertal VS konnte am Dienstag kurz vor Mittag wieder geöffnet werden. (Bild: Vincent Pellissier via @pellissier / best quality available)
Der starke Regen führte auch auf der Walliser Seite des Nufenenpasses zu einem Erdrutsch, der die Passstrasse verschüttete. (Bild: Vincent Pellissier via @pellissier / best quality available)
Mannshohe Felsbrocken blockieren die Kantonsstrasse im Bündner Averstal. (Bild: RTR (Radiotelevisiun Svizra Rumantscha))