Ein Jahr nach dem Lawinenniedergang auf der Schwägalp

Im vergangenen Winter donnerte eine Lawine auf die Schwägalp und zerstörte Teile eines Hotels. Eine zweite Lawine beschädigte einen Masten der Säntisbahn. Die Bahnbetreiber und die Gemeinde Hundwil sind ein Jahr später immer noch mit der Aufarbeitung beschäftigt.

Drucken
Teilen
Reparaturarbeiten an einem Masten der Säntisbahn, aufgenommen am 17. Mai 2019 auf der Schwägalp. Die Bahn und das Restaurant wurden im vergangenen Januar von zwei Lawinen getroffen. Der Betrieb war für fünf Monate unterbrochen.
Die Gefahrenkarte für das Gebiet auf der Schwägalp. Das Hotel «Säntis» steht teilweise auf einem Gebiet mit mittlerer Lawinengefahr (blau).
11. Januar 2019, Schwägalp: Eine Rettungskolonne sucht am Tag nach der Lawine nach verschütteten Personen. Ein Postauto wurde von der Wucht der Schneemassen an die Wand des Hotels «Säntis» gedrückt.
Auf der Schwägalp richtete am 10. Januar 2019 eine Lawine grossen Schaden an. Das Bild von den Aufräumarbeiten im Hotel «Säntis» ging um die Welt.