Fenaco wird Mehrheitsaktionärin von Provins

Der Agrarkonzern Fenaco übernimmt die Aktienmehrheit der Walliser Weingenossenschaft Provins. Die in finanzielle Schieflage geratene Provins kann damit den Konkurs abwenden.

Drucken
Teilen
Otmar Hofer, Verwaltungsratspräsident von Provins (rechts) und Fenaco-Geschäftsleitungsmitglied Christian Consoni (links) vor den Medien in Sitten.
Bei der Walliser Weingenossenschaft Provins übernimmt der Berner Agrarkonzern Fenaco die Aktienmehrheit.