Göttlich oder des Teufels? - «Das Gold der Träume» von Ralph Dutli

Gold ist derzeit auf den Anlagemärkten so teuer wie selten. Vor diesem Hintergrund ist Ralph Dutlis neues Buch «Das Gold der Träume» ungeahnt aktuell. Die Lektüre dieser Kulturgeschichte lohnt sich - trotz Einschränkungen.

Drucken
Teilen
Der Schweizer Autor Ralph Dutli hat mit «Das Gold der Träume» seinen dritten Teil kleiner Kulturgeschichten vorgelegt - eine Lektürefreude mit kleinen Einschränkungen. Dutli beleuchtet die Ambivalenz von Gold als Symbol für Glanz und Gier über mehrere Jahrtausende.
Aus einem Thrakischen Goldschatz, 3. Jh.v.Chr.: Damals wie heute war und ist Gold ein Symbol für göttlichen Glanz und teuflische Gier. In seiner Kulturgeschichte «Das Gold der Träume» beleuchtet der Schweizer Autor Ralph Dutli diese Ambivalenz.