Gute Wintersportsaison für Schweizer Bergbahnen und Hoteliers

Von zufrieden bis hoch erfreut: Die grossen Schweizer Wintersportdestinationen ziehen eine vorläufige positive Bilanz der Saison. Das schöne Wetter, der viele Schnee und die sehr guten Pistenverhältnisse haben die Gäste in Scharen in die Berge gelockt.

Drucken
Teilen
Das Wetter und die Schneeverhältnisse waren oft nahezu perfekt - wie hier in Wengen BE mit dem Eiger im Hintergrund. (Bild: Keystone/JEAN-CHRISTOPHE BOTT)
Die Freude am Skifahren in der Schweiz sei zurück, sagen Verantwortliche. Zum Beispiel bei der Hexenabfahrt auf der Belalp VS. (Bild: Keystone/VALENTIN FLAURAUD)
Der Saisonbeginn war vor allem für die Innerschweizer Skigebiete schwierig. Ohne Beschneiung - wie hier im Skigebiet Titlis oberhalb von Engelberg - wäre Skifahren im Dezember vielerorts nicht möglich gewesen. (Bild: Keystone/ALEXANDRA WEY)
Auch für die Profis stimmten die Verhältnisse - hier eine Snowborderin bei der Verbier Xtreme Freeride World Tour in Verbier VS. (Bild: Keystone/VALENTIN FLAURAUD)
Grosser Andrang bei der Talstation des Matterhorn-Express von Zermatt VS zum Trockenen Steg. (Bild: Keystone/CHRISTIAN BEUTLER)