Handel mit 110 Kilo Kokain: Sieben Männer in Bern vor Gericht

Zwei Kongolesen und fünf Nigerianer müssen sich bis Anfang Dezember vor dem Regionalgericht in Bern verantworten. Die Staatsanwaltschaft legt ihnen den Handel mit insgesamt 110 Kilogramm Kokain zur Last.

Drucken
Teilen
Ein Ersatzreifen war mit vier Kilo Kokain gefüllt: Diesen spektakulären Fund machte die Berner Polizei im März 2015. (Bild: zvg / Kapo Bern)
Kokain-Fingerlinge, welche die Berner Polizei 2015 in Köniz entdeckte. Der «Bodypacker» schluckte die Fingerlinge in Holland und brachte sie im Körper in die Schweiz. (Bild: zvg / Kapo Bern)