Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Höchste Lawinengefahr in mehreren Gebieten

Die Lawinengefahr ist vom Institut für Schnee- und Lawinenforschung (SLF) in mehreren Gebieten auf die höchste Stufe angehoben worden. Diese Gefahrenstufe herrscht nur sehr selten.
Das verschneite Dorfzentrum von Andermatt. (Bild: KEYSTONE/URS FLUEELER)

Das verschneite Dorfzentrum von Andermatt. (Bild: KEYSTONE/URS FLUEELER)

Schneegestöber und Eiszapfen in Andermatt. (Bild: KEYSTONE/EPA KEYSTONE/URS FLUEELER)

Schneegestöber und Eiszapfen in Andermatt. (Bild: KEYSTONE/EPA KEYSTONE/URS FLUEELER)

Ein Zug steht im Bahnhof von Andermatt während den heftigen Schneefällen am Sonntag. (Bild: KEYSTONE/URS FLUEELER)

Ein Zug steht im Bahnhof von Andermatt während den heftigen Schneefällen am Sonntag. (Bild: KEYSTONE/URS FLUEELER)

In Hospental in Uri wird auf Hochtouren Schnee geräumt. (Bild: KEYSTONE/URS FLUEELER)

In Hospental in Uri wird auf Hochtouren Schnee geräumt. (Bild: KEYSTONE/URS FLUEELER)

Zwischen Andermatt und Realp im Kanton Uri gibt es wegen einer niedergegangenen Lawine kein Durchkommen. (Bild: KEYSTONE/URS FLUEELER)

Zwischen Andermatt und Realp im Kanton Uri gibt es wegen einer niedergegangenen Lawine kein Durchkommen. (Bild: KEYSTONE/URS FLUEELER)

Die Strasse zwischen Andermatt und Realp im Kanton Uri ist wegen einer Lawine bis auf weiteres gesperrt. (Bild: KEYSTONE/URS FLUEELER)

Die Strasse zwischen Andermatt und Realp im Kanton Uri ist wegen einer Lawine bis auf weiteres gesperrt. (Bild: KEYSTONE/URS FLUEELER)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.