Mit der Öffnung der Grenzen kehrt ab Montag Normalität ein

Nach drei Monaten eingeschränkter Reisefreiheit wegen der Coronavirus-Pandemie hat die Schweiz hat am Montag um Mitternacht die Landesgrenzen für EU- und Efta-Bürger wieder geöffnet. Es herrscht damit wieder die volle Personenfreizügigkeit.

Drucken
Teilen
Menschen beim Einkaufen im Einkaufszentrum «Lago», aufgenommen in Konstanz, Deutschland.
Am Tag der Wiedereröffnung der Grenzen bildet sich eine lange Warteschlange vor einem Paketshop im deutschen Weil am Rhein.
Zwei Frauen und ein Mann übertreten in Thonex GE die Grenze zu Frankreich.
Seit Montag sind die Einreisebeschränkungen aufgehoben: Beamte entfernen eine Absperrung bei der Grenze zu Frankreich.
Grenzwächter am Autobahn-Zoll in Kreuzlingen.
Marion Dammann, Landrätin des Landkreises Lörrach und Präsidentin des Trinationalen Eurodistrikts Basel (l.) und Elisabeth Ackermann, Regierungspräsidentin Basel-Stadt, tauschen Blumen aus auf der Dreiländerbrücke zur Wiedereröffnung der Grenzen im französichen Huningue.
In Basel werden die Strassensperren an der Grenze zu Frankreich entfert.