Mitten in Bern werden getigerte und andere Zwerggarnelen gezüchtet

Mitten im Berner Stadtzentrum, im dritten Untergeschoss eines unscheinbaren Geschäftshauses, züchtet Jonas Frey Zwerggarnelen. Die Tiere sind nicht für den Verzehr bestimmt, sondern für Aquarien - und Aquarien mit Garnelen gibt es in der Schweiz je länger, je mehr.

Drucken
Teilen
Ein Tier kostet bei Jonas Frey zwischen fünf und vierzig Franken, je nachdem wie ausgeprägt die gewünschte Farbvariante ist. (Bild: KEYSTONE/STEFAN LANZ)
Bei Auktionen in Japan zahlten Liebhaber laut Frey bis zu 10'000 Franken pro Tier. Dies bei einer durchschnittlichen Lebenserwartung von zwei Jahren. (Bild: KEYSTONE/STEFAN LANZ)
Durch gezielte Selektion sind bei Züchtern wie Jonas Frey vielfältige Farbvarianten entstanden. (Bild: KEYSTONE/STEFAN LANZ)
Mitten im Berner Stadtzentrum werden Zwerggarnelen gezüchtet. Die Tiere sind für Aquarien bestimmt. (Bild: KEYSTONE/STEFAN LANZ)
Mittlerweile gibt es gelbe, blaue, rote, weisse und sogar getigerte Exemplare. (Bild: KEYSTONE/STEFAN LANZ)