öV-Branche entschädigt Abo-Kunden mit 100 Millionen Franken

Trotz massiven Einbussen wegen der Corona-Krise entschädigt die öV-Branche ihre Abo-Kunden mit 100 Millionen Franken. Die Finanzierung der Kulanzmassnahmen ist allerdings noch nicht gesichert. Alliance Swisspass erwartet aber, dass Bund und Kantone einspringen.

Drucken
Teilen
Ein Fahrgast zeigt sein Generalabonnement einer Zugkontrolleurin.
Viele öV-Benützende haben derzeit ihre General- oder Verbundabonnemente storniert.