Pilot wird nach F/A-18-Absturz im Jura 2015 angeklagt

Nach dem Absturz eines F/A-18-Kampfjets im französischen Jura 2015 hat die Schweizer Militärjustiz Anklage gegen den Piloten erhoben. Dieser war bei einem Luftkampftraining verunfallt. Er rettete sich leicht verletzt mit dem Schleudersitz. Das Flugzeug wurde zerstört.

Drucken
Teilen
Ein Wrackteil des in der Nähe der französischen Stadt Besançon abgestürzten F/A-18-Kampfjets der Schweizer Armee im Oktober 2015.
Ein F/A-18-Kampfjet der Schweizer Luftwaffe ist im Oktober 2015 auf einem Trainingsflug im französischen Grenzgebiet abgestürzt. Der 38-jährige Pilot konnte sich mit dem Schleudersitz retten.