Räume für lose Zusammenarbeit in 80 Bahnhöfen bis 2030

Bis 2030 soll es an bis zu 80 kleinen und mittelgrossen Bahnhöfen in der Schweiz sogenannte regionale Coworking Spaces geben. Ein Pilotprojekt in Eglisau ZH hat so gut funktioniert, dass das Angebot nun flächendeckend umgesetzt werden soll.

Drucken
Teilen
An 60 bis 80 Bahnhöfen in der Schweiz soll es bis 2030 Coworking Spaces geben. Im Bild das Projekt Impact Hub im Zürich Viadukt in Zürich.
Gemeinschaftliche Arbeitsräume in leere Bahnhofareale bringen: das wollen die SBB und spannen dabei mit der Genossenschaft Village Office zusammen. Im Bild der Bahnhof Biasca TI aus der Luft.