Sintflutartiger Regen im Tessin löst höchste Warnstufe aus

Die seit Freitagabend anhaltenden massiven Niederschläge im Tessin und in Graubünden haben zu zahlreichen Erdrutschen und überfluteten Strassen geführt. In einigen Orten fiel innerhalb weniger Stunden mehr Regen als sonst in einem ganzen Monat August.

Drucken
Teilen
In Bissone wurde ein Haus von einer Schlammlawine getroffen.
Bei Cresciano TI stürzt nach den heftigen Regenfällen der letzten Tage das Wasser zu Tale.
Geröll und Schlamm nach einem Erdrutsch in Bissone TI am Samstag.
Die starken Regenfälle lassen einen Wasserfall in der Nähe von Cresciano tosen.