Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Stadt Langenthal erhält diesjährigen Wakkerpreis

Die Stadt Langenthal wird vom Schweizer Heimatschutz mit dem diesjährigen Wakkerpreis ausgezeichnet. Das Zentrum des bernischen Oberaargaus erhält die Auszeichnung für seinen Umgang mit dem baulichen Erbe der Industriegeschichte.
Langenthal erhält den diesjährigen Wakkerpreis für seinen Umgang mit dem baulichen Erbe der Industriegeschichte. Hier im Bild das «Porzi»-Areal in Langenthal. (KEYSTONE/Gaetan Bally) (Bild: KEYSTONE/GAETAN BALLY)

Langenthal erhält den diesjährigen Wakkerpreis für seinen Umgang mit dem baulichen Erbe der Industriegeschichte. Hier im Bild das «Porzi»-Areal in Langenthal. (KEYSTONE/Gaetan Bally) (Bild: KEYSTONE/GAETAN BALLY)

Das Areal der ehemaligen Porzellanfabrik Langenthal soll mit Umsicht umgestaltet werden. (Bild: KEYSTONE/GAETAN BALLY)

Das Areal der ehemaligen Porzellanfabrik Langenthal soll mit Umsicht umgestaltet werden. (Bild: KEYSTONE/GAETAN BALLY)

Eine Villa an der Jurastrasse zeugt vom Wohlstand in vergangenen Epochen. (Bild: KEYSTONE/GAETAN BALLY)

Eine Villa an der Jurastrasse zeugt vom Wohlstand in vergangenen Epochen. (Bild: KEYSTONE/GAETAN BALLY)

Historische Halle in der ehemaligen Porzellanfabrik. (Bild: KEYSTONE/GAETAN BALLY)

Historische Halle in der ehemaligen Porzellanfabrik. (Bild: KEYSTONE/GAETAN BALLY)

Die 2014 umgestaltete Marktgasse mit ihren Hochtrottoirs. (Bild: KEYSTONE/GAETAN BALLY)

Die 2014 umgestaltete Marktgasse mit ihren Hochtrottoirs. (Bild: KEYSTONE/GAETAN BALLY)

Historisches und Modernes treffen auf dem Langenthaler Wuhrplatz aufeinander. (Bild: KEYSTONE/GAETAN BALLY)

Historisches und Modernes treffen auf dem Langenthaler Wuhrplatz aufeinander. (Bild: KEYSTONE/GAETAN BALLY)

Der Architekt Hector Egger zeichnete nicht nur für den Bau der Porzellanfabrik verantwortlich, sondern auch für diese 1914 entstandene Arbeitersiedlung mit Nutzgärten. (Bild: KEYSTONE/GAETAN BALLY)

Der Architekt Hector Egger zeichnete nicht nur für den Bau der Porzellanfabrik verantwortlich, sondern auch für diese 1914 entstandene Arbeitersiedlung mit Nutzgärten. (Bild: KEYSTONE/GAETAN BALLY)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.