Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Suche nach allfälligen Verschütteten auf der Schwägalp eingestellt

Eine rund 300 Meter breite Lawine ist am Donnerstag auf der Schwägalp niedergegangen. Die Schneemassen verschütteten Autos und drangen ins Hotel Säntis ein. Drei Personen wurden verletzt. Die Suche nach möglichen Verschütteten ist am Abend eingestellt worden.
Auch ein Postauto ist von der Lawine auf der Schwägalp erfasst worden. (Bild: Kapo AR)

Auch ein Postauto ist von der Lawine auf der Schwägalp erfasst worden. (Bild: Kapo AR)

Schnee bis ins Restaurant: Die Lawine rollte ins Hotel Säntis auf der Schwägalp. (Bild: Kapo AR)

Schnee bis ins Restaurant: Die Lawine rollte ins Hotel Säntis auf der Schwägalp. (Bild: Kapo AR)

Die Schneemassen der Lawine drangen ins Hotel Säntis auf der Schwägalp ein. (Bild: Kapo AR)

Die Schneemassen der Lawine drangen ins Hotel Säntis auf der Schwägalp ein. (Bild: Kapo AR)

Der Lawinenkegel auf der Schwägalp ist rund 300 Meter breit und mehrere Meter hoch. (Bild: Kapo AR)

Der Lawinenkegel auf der Schwägalp ist rund 300 Meter breit und mehrere Meter hoch. (Bild: Kapo AR)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.