Temperatursturz versetzt Walliser Obstbauern in Alarmstimmung

Die Rückkehr des Winters hat den Walliser Obstbauern schlaflose Nächte bereitet. Die Frostbekämpfung in der Nacht auf Freitag war indes erfolgreich. Die Obstgärten wurden kaum beeinträchtigt.

Drucken
Teilen
Frostkerzen sollen die Temperatur in einem Obstgarten in Saxon erhöhen. (Bild: Keystone/VALENTIN FLAURAUD)
In einem Obstgarten bei Martigny läuft die Sprinkleranlage. (Bild: Keystone/VALENTIN FLAURAUD)
Der Temperatursturz ist eine Gefahr für die Walliser Obstproduktion. (Bild: Keystone/VALENTIN FLAURAUD)
In Saxon entzündeten einige Bauern zum Schutz der Blüten Frostkerzen. (Bild: Keystone/VALENTIN FLAURAUD)
Die Blüten werden mit einer hauchdünnen Eisschicht isoliert und so vor dem Erfrieren geschützt. (Bild: Keystone/VALENTIN FLAURAUD)
Ein seltenes Bild: Sprinkleranlagen laufen sonst eher im Sommer. (Bild: Keystone/VALENTIN FLAURAUD)