Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Bildstrecke

Vom Schmetterling bis zum Hirschkäfer: Diese Insekten sind gefährdet

60 Prozent der Insekten im Land stehen auf der roten Liste. Wissenschafter warnen vor den Folgen - und fordern unverzüglich zum Handeln auf.
Dominic Wirth
Der Alpenbock (Rosalia alpina). Bild: Albert Krebs)

Der Alpenbock (Rosalia alpina). Bild: Albert Krebs)

Die Berghexe (Chazara briseis). (Bild: Florian Altermatt)

Die Berghexe (Chazara briseis). (Bild: Florian Altermatt)

Das Bergkronenwicken-Widderchen (Zygaena fausta). Bild: Florian Altermatt

Das Bergkronenwicken-Widderchen (Zygaena fausta). Bild: Florian Altermatt

Der dunkle Wieseknopf-Ameisenbläuling (Maculinea nausithous). Bild: Florian Altermatt

Der dunkle Wieseknopf-Ameisenbläuling (Maculinea nausithous). Bild: Florian Altermatt

Die gebänderte Heidelibelle (Sympetrum pedemontanum). Bild: Albert Krebs

Die gebänderte Heidelibelle (Sympetrum pedemontanum). Bild: Albert Krebs

Die glänzende Binsenjungfer. (Lestes dryas). Bild: Albert Krebs

Die glänzende Binsenjungfer. (Lestes dryas). Bild: Albert Krebs

Die grosse Höckerschrecke (Arcyptera fusca). Bild: Albert Krebs

Die grosse Höckerschrecke (Arcyptera fusca). Bild: Albert Krebs

Der Hirschkäfer (Lucanus cervus). Bild: Albert Krebs

Der Hirschkäfer (Lucanus cervus). Bild: Albert Krebs

Der schwarze Apollo (Parnassius mnemosyne). Bild: Florian Altermatt

Der schwarze Apollo (Parnassius mnemosyne). Bild: Florian Altermatt

Die Sumpfschrecke (Stethophyma grossum). Bild: Albert Krebs

Die Sumpfschrecke (Stethophyma grossum). Bild: Albert Krebs

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.