Brand in Oberriet: Feuer wurde gelegt

Nach der Untersuchung der Brandruine des Restaurants Sonne in Oberriet SG geht die Polizei von Brandstiftung aus. In der Nacht auf den 7. Oktober waren im Feuer zwei Personen ums Leben gekommen.

Drucken
Teilen
Am 7. Oktober brannte in Oberriet SG das Restaurant Sonne. Die St. Galler Polizei geht inzwischen davon aus, dass das Feuer gelegt wurde. (St. Galler Kantonspolizei) (Bild: Kantonspolizei St. Gallen)

Am 7. Oktober brannte in Oberriet SG das Restaurant Sonne. Die St. Galler Polizei geht inzwischen davon aus, dass das Feuer gelegt wurde. (St. Galler Kantonspolizei) (Bild: Kantonspolizei St. Gallen)

(sda)

Es seien Spuren im Brandschutt gefunden worden, die auf Brandstiftung hinweisen, teilte die St. Galler Polizei am Donnerstag mit. Sie stützt sich dabei auf Laboruntersuchungen des Kompetenzzentrum Forensik ab.

Wegen der umfangreichen Ermittlungen wurde eine Sonderkommission gebildet. Sie besteht aus Sachbearbeiterinnen und Sachbearbeitern unterschiedlicher Abteilungen und Disziplinen. Die Kommission habe die Aufgabe, «die mutmassliche Täterschaft zu ermitteln», heisst es in der Mitteilung.

Beim Brand, der nachts um drei Uhr im Gebäude mit den Restaurant Sonne ausgebrochen war, kamen ein 57-jährigen Schweizer sowie eine 18-jährige Schweizerin ums Leben.