Brennender Car auf der Autobahn A1 bei Mörschwil SG

Am Dienstagnachmittag ist auf der Autobahn A1 auf der Höhe von Mörschwil SG ein deutscher Doppelstöcker-Car in Brand geraten. Passagiere und Fahrer blieben unverletzt.

Drucken
Teilen
Als der Car auf der A1 bei Mörschwil SG in Vollbrand geriet, hatten sich Fahrer und Passagiere bereits in Sicherheit gebracht. (Kantonspolizei St. Gallen) (Bild: Kantonspolizei St. Gallen)

Als der Car auf der A1 bei Mörschwil SG in Vollbrand geriet, hatten sich Fahrer und Passagiere bereits in Sicherheit gebracht. (Kantonspolizei St. Gallen) (Bild: Kantonspolizei St. Gallen)

(sda)

Der deutsche Reisecar war um 14.15 Uhr auf der A1 in Fahrtrichtung St. Gallen mit rund 20 Passagieren unterwegs. Als im Innern Rauch festgestellt wurde, hielt der Chauffeur auf dem Pannenstreifen an. Passagiere und Fahrer seien ausgestiegen und hätten sich in Sicherheit gebracht, teilte die St. Galler Polizei mit.

Kurz darauf stand der Car im Vollbrand. Die Feuerwehr rückte aus, aufgeboten wurden auch Polizei und Rettungswagen. Während des Einsatzes bleibt die Autobahn zwischen Meggenhus und St. Gallen gesperrt.