Buntspecht im Nebel als bestes Vogelfoto gekürt

Aus fast 7000 eingereichten Vogelfotos hat die Jury den Gewinner des Fotowettbewerbs der Schweizerischen Vogelwarte Sempach bestimmt: Das Rennen machte ein Buntspecht im stimmungsvoll nebligen Wald.

Drucken
Teilen
Jonathan Lhoir aus Frankreich ging mit seiner Aufnahme eines Buntspechts im nebligen Föhrenwald als Gesamtsieger des Fotowettbewerbs der Vogelwarte Sempach hervor. (Bild: Jonathan Lhoir)
5 Bilder
Roelof Molenaar aus den Niederlanden gewann die Kategorie «Aktion» mit seinem Foto eines Zaunkönigs im Anflug auf einen Stein im Wasser. (Bild: Roelof Molenaar)
Die Aufnahme eines Steinadlers des Fotografen und Autors Markus Varesvuo aus Helsinki gewann in der Kategorie «Allgemein». (Bild: Markus Varesvuo)
Mit seinem fast unsichtbaren Schneehuhn entschied ETH-Student Flurin Leugger die Kategorie «Emotion» für sich. (Bild: Flurin Leugger)
Der Berner Marius Mosimann gewann die Kategorie «Jugend» mit seinem Foto einer Trottellumme. (Bild: Marius Mosimann)

Jonathan Lhoir aus Frankreich ging mit seiner Aufnahme eines Buntspechts im nebligen Föhrenwald als Gesamtsieger des Fotowettbewerbs der Vogelwarte Sempach hervor. (Bild: Jonathan Lhoir)

(sda)

Der Fotowettbewerb der Vogelwarte erfreut sich grosser Beliebtheit: 423 Naturfotografen aus rund 30 Ländern haben ihre Aufnahmen eingereicht. Nun zeichnet die Jury die besten Fotos aus, neben dem Gesamtsieger auch in den Kategorien «Allgemein», «Emotion», Aktion» und «Jugend».

Als Gesamtsieger ging der französische Fotograf Jonathan Lhoir mit dem Foto eines Buntspechts in einem nebligen Föhrenwald hervor, wie die Vogelwarte am Dienstag mitteilte. «Der Übergang von Schärfe zu Unschärfe verleiht dem Bild eine sehr interessante Tiefe», kommentierte Jurymitglied und Naturfotografin Anna-Barbara Utelli gemäss der Mitteilung.

Zwei erste Preise für die Schweiz

Der Berner Marius Mosimann gewann in der Kategorie «Jugend» für Fotografinnen und Fotografen unter 18 Jahren. Ihm gelang die Aufnahme einer Trottellumme, deren Umrisse mit dem weissen Hintergrund aus Wasser und Nebel verschmelzen.

Auch in der Kategorie «Emotion» ging die Auszeichnung in die Schweiz: Der ETH-Student Flurin Leugger fotografierte ein Schneehuhn, von dem auf dem Schnee und vor weissem Hintergrund nur die schwarze Augen- und Schnabelfärbung und schwach die Umrisse erkennbar sind.

In der Kategorie «Allgemein» gewann Naturfotograf und Autor Markus Varesvuos aus Helsinki mit der Aufnahme eines Steinadlers, der hinter einem schneebedecktem Baumstamm hervor den Betrachter fixiert. In der Kategorie «Aktion» konnte sich der niederländische Fotograf Roelof Molenaar durchsetzen. Das Siegerfoto zeigt einen Zaunkönig im Anflug auf einen moosbewachsenen Stein im Wasser.

Die besten Fotos in der Endauswahl des Wettbewerbs werden ab Mitte November auch als Fotoband veröffentlicht.

https://photo.vogelwarte.ch/

Aktuelle Nachrichten