Chamoson VS: Leichnam des vermissten Mädchens gefunden

Nach fast einem Jahr ist der Leichnam des 6-jährigen Mädchens gefunden worden, das in Chamoson VS bei einem Unwetter von Fluten des Flusses Losentse mitgerissen wurde. Die Leiche wurde auf dem Genfersee entdeckt.

Drucken
Teilen
Zwei Personen sind vor einem Jahr nach einem Unwetter in Chamoson VS von den Fluten des Flusses Losense im Auto mitgerissen worden. Die beiden galten als vermisst. Der Leichnam des Mädchens wurde nun gefunden.

Zwei Personen sind vor einem Jahr nach einem Unwetter in Chamoson VS von den Fluten des Flusses Losense im Auto mitgerissen worden. Die beiden galten als vermisst. Der Leichnam des Mädchens wurde nun gefunden.

KEYSTONE/JEAN-CHRISTOPHE BOTT
(sda)

Eine Drittperson habe am 23. Juli bei Cully VD eine Leiche entdeckt, wie die Kantonspolizei Wallis am Montag mitteilte. Die Kantonspolizei Waadt habe sich zum Seeufer begeben und musste dort den Leichnam eines Kindes bergen. In Lausanne wurde die Identität der Leiche ermittelt.

Die am Montag bekannt gewordenen Resultate der DNA hätten ergeben, dass es sich um das sechsjährige Mädchen handle, das seit dem Unwetter als vermisst galt. Die zweite Person, die seither vermisst wird, konnte noch nicht gefunden werden.