Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Château-d'Oex im Zeichen der Weltumrundung vor 20 Jahren

Die Woche vom 26. Januar bis zum 1. Februar steht im waadtländischen Château-d'Oex im Zeichen der Weltumrundung mit einem Heissluftballon durch die beiden Abenteurer Bertrand Piccard und Brian Jones. Ihre Leistung fand vor 20 Jahren weltweit Beachtung.
(sda)

Das diesjährige 41. Internationale Heissluftballon-Festival wird mit einem Fest eröffnet, das an dieses Ereignis erinnert. Beendet wird die Festwoche mit der sogenannten Night Glow, Sound-, Lights und Feuerwerksshow.

Am 1. März 1999 starteten an Bord eines 70 Meter hohen Heissluftballons Bertrand Piccard und Brian Jones zur Weltumrundung. 21 Tage später landeten die beiden mit ihrem Ballon in Ägypten. Diese Leistung hatte damals weltweite Beachtung gefunden.

Die beiden Abenteurer waren an der Eröffnungszeremonie des Internationalen Heissluftballon-Festivals am Samstag dabei. Am Abend, nach den Flügen des Tages, ist zudem vorgesehen, dass Piccard und Jones einen öffentlichen Vortrag halten, bei freiem Eintritt.

Ein Höhepunkt des diesjährigen Festivals ist, dass die beiden Ballonfahrer ein neues Ballonrennen lancieren, die sogenannte Piccard-Jones Eco Trophy. Dieses Rennen ist für Ballons mit neuer effizienterer Technologie, wie die Veranstalter mitteilten.

Darüber hinaus wird das Publikum im Verlauf der Woche zahlreichen Demonstrationen der bunten Heissluftballons beiwohnen können. Dieses Jahr werden 70 Heissluftballons aus 70 Ländern am Festival dabei sein. Das jährlich stattfindende Event zog in den vergangenen Jahren jeweils über 10'000 Besucherinnen und Besucher an.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.