Clariant-Chef geht überraschend

Beim Chemiekonzern Clariant kommt es nach kurzer Zeit zu einem erneuten Wechsel an der operativen Spitze. CEO Ernesto Occhiello ist per sofort zurückgetreten.

Drucken
Teilen
Clariant-Präsident Hariolf Kottmann übernimmt das operative Ruder vorübergehend wieder. (Bild: KEYSTONE/WALTER BIERI)

Clariant-Präsident Hariolf Kottmann übernimmt das operative Ruder vorübergehend wieder. (Bild: KEYSTONE/WALTER BIERI)

(sda/awp)

Der frühere Chef und derzeitige Verwaltungsratspräsident Hariolf Kottmann übernimmt das Ruder vorübergehend wieder.

Der Rücktritt von Occhiello sei aus persönlichen Gründen erfolgt, teilte Clariant am Mittwoch mit. Seine Leistungen werden verdankt.

Occhiello übernahm den CEO-Posten erst vor rund neun Monaten im Zuge der Zusammenarbeit von Clariant mit dem Ankeraktionär Sabic.

Die Saudi Basic Industries Corporation (Sabic), die gut 25 Prozent an Clariant besitzt, hatte damals den CEO gestellt. Gleichzeitig wurde im vergangenen Herbst die neue Strategie von Clariant und Sabic vorgestellt.

Verhandlungen mit Sabic

Geplant ist unter anderem, gemeinsam einen Geschäftsbereich «High Performance Materials» aufzubauen. Dazu heisst es in der heutigen Mitteilung, dass die diesbezüglichen Verhandlungen mit Sabic fortgesetzt würden. Details dazu sollen am morgigen 25. Juli 2019 zusammen mit den Halbjahreszahlen veröffentlicht werden.