Coop erzielt mit Nestlé Abkommen nach Preisstreit

Nach wochenlangen Boykotten von Nestlé-Produkten hat sich Nestle im Streit um künftige Einkaufspreise mit sechs europäischen Einzelhändlern, darunter Coop, geeinigt. Coop will die tieferen Preise an die Kunden weitergeben.

Drucken
Teilen
(sda)

Nach wochenlangen Boykotten von Nestlé-Produkten hat sich Nestle im Streit um künftige Einkaufspreise mit sechs europäischen Einzelhändlern, darunter Coop, geeinigt. Coop will die tieferen Preise an die Kunden weitergeben.

Der Nahrungsmittelkonzern Nestlé bestätigte am Mittwoch eine "ausgewogene Einigung" mit der Händlerallianz Agecore um Edeka und Coop. Coop bestätigt die Einigung.

"Das Ergebnis der Verhandlungen werden wir unseren Kunden weitergeben in Form von grossen, attraktiven Aktionen auf allen Nestlé-Produktegruppen", teilte Coop mit.

Mitte Mai werde beispielsweise für zwei Wochen eine grosse Aktion mit bis zu 30 Prozent Rabatt auf über 500 Nestlé-Produkte lancieren.

Coop beabsichtigt, die ausgelisteten Artikel in den nächsten Tagen schrittweise in die Regale zurückbringen.

Um den Druck auf den Schweizer Nahrungsmittelmulti zu erhöhen, hatten die Einzelhändler Nestlé-Produkte aus den Regalen genommen.