Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

De Rosa übernimmt das Tessiner Gesundheitsdepartement

Der am Sonntag neu gewählte Tessiner CVP-Staatsrat Raffaele De Rosa übernimmt das Departement für Gesundheit und Sicherheit. Die neue Tessiner Kantonsregierung hat sich am Donnerstag konstituiert.
Ein Selfie der neuen Tessiner Regierung zur konstituierenden Sitzung: Von links Norman Gobbi (Lega), Claudio Zali (Lega), Christian Vitta (FDP), Manuele Bertoli (SP) und der neue CVP-Staatsrat Raffaele De Rosa. (Bild: KEYSTONE/TI-PRESS/SAMUEL GOLAY)

Ein Selfie der neuen Tessiner Regierung zur konstituierenden Sitzung: Von links Norman Gobbi (Lega), Claudio Zali (Lega), Christian Vitta (FDP), Manuele Bertoli (SP) und der neue CVP-Staatsrat Raffaele De Rosa. (Bild: KEYSTONE/TI-PRESS/SAMUEL GOLAY)

(sda)

De Rosa übernimmt das Departement seines Parteikollegen Paolo Beltraminelli. Er hatte ihn bei den Wahlen um mehr als 10'000 Stimmen geschlagen. Im Kanton Tessin wird die Regierung im Proporz gewählt.

De Rosas vier Regierungskollegen behalten ihre Departemente. Christian Vitta (FDP) ist Finanzdirektor und im Jahr 2019/2020 Regierungspräsident, Manuele Bertoli (SP) Bildungsdirektor, Norman Gobbi (Lega) steht dem Innendepartement vor und Claudio Zali (Lega) dem Bau- und Umweltdepartement.

Der 46-jährige De Rosa ist verheiratet und zwei Kinder. Der promovierte Wirtschaftswissenschafter war 16 Jahre lang Mitglied des Tessiner Grossen Rates. Er stammt aus einer aus Süditalien in die Schweiz eingewanderten Familie.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.